marine-portraits.de - RUSSISCHE MARINE - FREGATTE NEUSTRASHIMYY-KLASSE - PROJEKT 1154

FREGATTE NEUSTRASHIMYY 712

Die NEUSTRASHIMYY-KLASSE ist der Nachfolger für die KRIVAK-Klasse.
Die NEUSTRASHIMYY selber wurde 1993 I.D. gestellt.
Es folgten zwei weitere Einheiten, die YAROSLAV MUDRYY und die TUMAN, wovon jedoch nur die YAROSLAV MUDRYY in Dienst gestellt wurde.
Die Hauptaufgabe sind die Ubootabwehr und Geleitsicherung.
Zur Bekämpfung von Ubooten steht ein Starter des Typs RBU-6000 zur Verfügung, die jeweils 12 RGB-60 Raketen abfeuern können.
Die Einsatzreichweite beträgt 6.000 Meter, Einsatztiefe 500 Meter.

Zur Flugabwehr stehen zwei Vertikalwerfer mit je 8 Behältern zur Verfügung.
Die Raketen werden 18 - 20 Meter in die Luft katapultiert und dann zur Zündung gebracht.
Die Raketen wiegen 165 kg, der Sprengkopf alleine 15 kg.
Die Reichweite beträgt bis zu 12 km bei einer Höhe von 6.000 Meter.
Die max. Geschwindigkeit erreicht Mach 2,5.
Ergänzt wird dieses Abwehrsystem durch zwei Geschütztürme des Typs Kashtan Air Defence Gun.
Jedes Geschütz besitzt zwei 6-läufige 30 mm GSh-30k Schnellfeuerkanone, welche eine Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Schuss pro Minute erreichen können.
Die Reichweite beträgt 500 - 4.000 Meter und die Einsatzschusshöhe 5 - 3.000 Meter.

Als konventionelles Geschütz steht eine 100 mm Kanone vom Typ AK-100 zur Verfügung.
Die Reichweite beträgt 20 km, die Feuergeschwindigkeit bis zu 50 Schuss.

Als Tarnmittel stehen Nebelfässer zur Verfügung, die im Bedarfsfall ins Wasser geworfen werden können.
Zur Täuschung von Infrarot- und radargelenkten Raketen stehen mehrere Abschussvorrichtungen zur Verfügung.

Für die Luftunterstützung und Rettungsmaßnahmen befindet sich eine Hubschrauber vom Typ Ka-27 zur Verfügung.
Dieser Hubschrauber kann bis zu 200 km vom Schiff aus operieren und auch gegen Uboote eingesetzt werden.
Mit seinem Sonar kann er Uboote bis zu einer Entfernung von 7 km ausmachen, eine Abwehr von Ubooten ist bis zu 500 Meter möglich.

Technische Daten
Länge: 129,8 m
Breite: 15,6 m
Tiefgang: 4,8 m
Verdrängung: 4.350 Tonnen
Antrieb: CODAG
2 x Gasturbinen mit je 7.350 kW / 10.000 PS
2 x Gasturbinen mit je 13.600 kW / 18.500 PS
Geschwindigkeit: 30 Knoten
Besatzung: 210

Bewaffnung
1 x 100 mm Geschütz
2 x 30 mm-Zwilling CADS-N-1/Kortik
1 x Starter RBU-6000 für 12 RGB-60
4 × 4 Kh-35-Antischiffsraketen
4 × 8 3K95 Kinschal Flugabwehrraketen
2 × 3 Torpedorohre 53,3 cm

Technische Ausstattung
MR-760 Luftraumüberwachungsradar
Zvezda-1 Sonar
MGK-345 Bronza/Ox Yoke Sonar
MR-352 Pozitiv Dome
MR-360 Podkat Sword

Gebaute Einheiten:

Name Kennung Bauwerft Indienstst.
NEUSTRASHIMYY 712 Yantar Shipyard 15.06.1905
YAROSLAV MUDRYY 727 Yantar Shipyard 27.06.1905
TUMAN ohne Yantar Shipyard nicht fertiggestellt