U 34 - S 184


Eckernförde 05.06.2009
Am 5. Juni 2009 kehrte "U 34" um 10:00 nach einem viereinhalbmonatigem Einsatz in den Marinestützpunkt Eckernförde zurück.
Im Mittelmeer nahm das Unterseeboot an der Operation Active Endeavour (OAE) sowie an den internationalen Manövern Noble Manta und Shark Hunt teil.
"Unser Auftrag war die verdeckte Überwachung der Seeverbindungslinien im Mittelmeer. Damit sollten illegale und terroristische Aktivitäten unterbunden werden, wie zum Beispiel Schmuggel und Menschenhandel", sagt der Kommandant von "U 34", Korvettenkapitän Alexander Koch.

Die Bilanz des Einsatzes: Rund 1.800 Fahrzeuge meldete "U 34" an das NATO-Hauptquartier im italienischen Neapel.
Insgesamt legte das UBoot 12.500 Seemeilen zurück, das sind rund 23.000 Kilometer.
Über 10.200 Seemeilen (rund 18.900 Kilometer) davon verbrachte das Boot unter Wasser.

DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184
DEUTSCHE MARINE - UBOOTE KLASSE 212A - U 34 - S 184

Werbung:1&1