marine-portraits.de - DEUTSCHE MARINE - HOHLSTABBOOTE TYP 351 - SEEHUND-KLASSE

Sie sind klein aber dafür sind sie die Profis für das Grobe

Die Seehunde sind die Hauptkomponente zur Minenabwehr der Hohlstablenkbootevom Typ 352 der ENSTORF-KLASSE.
Es gibt 5 dieser Hohlstablenkboote mit bis zu vier Hohlstabbooten.
Gebaut wurden von den Seehunden 18 Einheiten.
Ihre Hauptaufgabe sind die simulieren Schiffsgeräusche und Magnetfelder.
Die Besatzung besteht aus 2 Mann, die das Boot bis kurz vor das Einsatzgebiet führen und dann auf die das Lenkboot übersteigen.
Die Boote werden dann ferngelengt von den weit abgesetzten Hohlstablenkbooten auf das Zielgebiet gesteuert.
Somit besteht kein Risiko für die Einheiten und Besatzung.
Die Hohlstabboote sind sehr robust gebaut und können somit die zur Detonation gebrachten Minen keine nenenswerten Schäden am Hohlstabboot bewirken.
Stand 2006

Technische Daten
Länge: 26,9 m
Breite: 4,6 m
Tiefgang: 1,4 m
Verdrängung: 98 Tonnen
Antrieb: MWM-12 Zyl. Viertakt-Dieselmotor mit 446 PS
Geschwindigkeit: 9 Knoten
Reichweite: 520 Seemeilen bei 8 Knoten
Besatzung: 2

Gebaute Einheiten:

Name Indienstst.
SEEHUND 1 27.05.81
SEEHUND 2 27.05.81
SEEHUND 3 27.05.81
SEEHUND 4 04.03.82
SEEHUND 5 04.03.82
SEEHUND 6 04.03.82
SEEHUND 7 17.09.81
SEEHUND 8 17.09.81
SEEHUND 9 17.09.81
SEEHUND 10 11.11.81
SEEHUND 11 11.11.81
SEEHUND 12 11.11.81
SEEHUND 13 24.05.82
SEEHUND 14 24.05.82
SEEHUND 15 24.05.82
SEEHUND 16 07.11.83
SEEHUND 17 07.11.83
SEEHUND 18 07.11.83