Aufstellungsappell - 09.10.2012

Hamburg/Rostock

Mit dem Aufstellungsappell vom 09.10.2012 nahm das neue Marinekommando offiziell seine Arbeit auf.
An der Feierlichkeit in der Rostocker Hanse-Kaserne nahmen heute unter anderen der Generalinspekteur der Bundeswehr General Volker Wieker, der Inspekteur der Marine Vizeadmiral Axel Schimpf sowie der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern Erwin Sellering teil.
Bereits vergangene Woche fiel der inoffizielle der Startschuss für das neue Marinekommando.

Die bisherigen Säulen des Flottenkommandos in Glücksburg und das Marineamt in Rostock werden in dem neuen Marinekommando vereint und sind nach Angaben von Vizeadmiral Axel Schimpf ein gutes Beispiel der Neuausrichtung der Bundeswehr.
Bisher sind rund 800 der 1.200 geplanten Soldaten in Rostock stationiert.
Die restlichen 400 Soldaten des Marine Operations Center (MOC) verbleiben vorerst in Glücksburg
Die Planungen für den Neubau des MOC in Warnemünde haben bereits begonnen.
Die Arbeitsaufnahme des MOC für die kommenden Jahren geplant.
Insgesamt sind jetzt knapp 1.000 Soldaten in Rostock stationiert und der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, sieht dieses als einen wichtigen Schritt für das Bundesland.