Neuer Inspekteur der Marine 28.10.2014

Hamburg/Flensburg - 28.10.2014

Am Dienstag, den 28. Oktober 2014, wurde der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Axel Schimpf (62), nach über 43 Dienstjahren durch die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, mit einem Großen Zapfenstreich an der Marineschule Mürwik in den Ruhestand verabschiedet.

Vor dem Großen Zapfenstreich hatte der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, das Kommando über die Deutsche Marine von Vizeadmiral Schimpf an Vizeadmiral Andreas Krause (58), im Rahmen eines feierlichen Appells, übergeben.
Vizeadmiral Krause war seit Ende Juli 2013 der Stellvertreter des Inspekteurs der Marine im Marinekommando in Rostock.

Vizeadmiral Schimpf trat 1971 in die Bundeswehr ein.
Er absolvierte unter anderem die Ausbildung zum Bootswaffenoffizier an Bord von Schnellbooten und zum Schiffseinsatzoffizier an Bord von Zerstörern.
Hier erlangte er umfassende seemännische Erfahrungen, die er schon früh in seiner Funktion als Kommandant des Schnellbootes S45 LEOPARD anwenden konnte.
Nach der deutschen Admiralstabsausbildung wurde er schließlich Kommandant des Zerstörers LÜTJENS und durchlief verschiedene Führungs- und Stabsverwendungen in der Marine, bei der NATO sowie im Bundesministerium der Verteidigung.
Seit April 2010 stand er an der Spitze der Marine.

Hinweis:
Neben den Fotos gibt es in der Filmecke wie gewohnt drei Filmmitschnitte in FULL-HD.